Handel

Der Bauch von Berlin - Die Regale sind prall gefüllt.

Für jeden Geschmack – und auch für den kleinen Geldbeutel. So finden nicht nur geschäftliche Kunden aus Berlin und Brandenburg, sondern aus ganz Deutschland und dem Ausland den Weg in die Lichtenberger Herzbergstraße.

Alles, was man brauchen kann Textilien. Lederwaren. Schuhe. Pullover und Jacken. Jeans, Röcke und Kleider. Technik. Uhren und Schmuck. Kurzwaren, Geschenkartikel, Kunstblumen … und und und. Wer gut kochen will – vom Profi bis zum Amateur – findet in den Lebensmittelgeschäften alles, was das Herz begehr. Von der Glas- oder Reisnudel über erlesene Gewürze und fernöstliches Gemüse bis hin zum exotischen Obst wird hier fast alles angeboten, was man sucht. In dieser Hülle und Fülle hat sich sicher auch die ehemalige Markthalle von Paris präsentiert, die Emile Zola den „Bauch von Paris“ nannte.

einkauf

Die Multikulti-Händler

Die etwa 250 Händler kommen überwiegend aus Vietnam, aber auch aus Indien, China, Pakistan. Ihre Kundschaft nimmt zum Teil sehr weite Wege in Kauf - sie kommen selbst aus Polen, Tschechien, Belgien und Dänemark zum Einkaufen nach Lichtenberg. Die Waren aus Vietnam sind sehr begehrt und die Vielfalt vor Ort sehr groß.